Google Now jetzt in Deutschland: Mit Stimme!

Die gesprochenen Antworten auf Spracheingaben sind beim englischsprachigen Google Now bereits ewig vorhanden, in Deutschland fehlte diese Funktion bisher. Gibt der Nutzer jetzt eine Frage ein, erscheint zusätzlich zur Antwortkarte auch eine gesprochene Antwort.

Google hat den Sprachassistenten Google Now  nun in Deutschland aktualisiert: In der neuen Version antwortet die App jetzt auf gesprochene deutschsprachige Suchanfragen - bisher wurden die Antwortkarten nur stumm präsentiert. Außerdem können die Nutzer die eingeblendeten Karten jetzt per Direkt-Einstellung konfigurieren. Suchergebnisse erscheinen zudem nach eigenem Test viel schneller als vorher. Eine neue Trackingfunktion soll die Verfolgung von Paketsendungen ermöglichen, wenn im Gmail-Postfach eine E-Mail mit Tracking-Nummer vorliegt. Dies konnte ich noch nicht testen, bin aber überzeugt das ich dieses Feature beim nächsten Onlineversand sicher nutzen werde.



Die Suchfunktion wird in der nächsten Zeit automatisch aktualisiert, wenn Du mindestens Android 4.1.x nutzt. Wer nicht warten möchte aktualisiert über den PlayStore direkt: Update!

Vor einiger Zeit wurde GoogleNow noch mit "Siri" vom iPhone verglichen. Aber schon damalige Tests zeigen, wie weit Google vor Apple steht. Die Technik ist mittlerweile bereits stark verbessert worden. Die Erkennung meiner Stimme auf meinem Galaxy Nexus ist schon fast so gut, dass ich bereits Texte damit verfasse, oder Notizen damit erstelle. Leider ist die Satzzeichenstellung so gut wie nicht vorhanden. "Komma und Punkt" werden noch immer sehr oft ausgeschrieben.

Aber auch das wird Google in kürzester Zeit verbessert haben. Google arbeitet bereits an einem Stimmenerkennungsprojekt, welches an unserer Stimmlage unterscheiden können soll, wonach wir suchen. Beispiel: "Suche nach König" - suchen wir einen regierenden König, einen Schachzug mit König oder eben Herrn König? All dies soll GoogleNow in kurzer Zeit auch verstehen können.


Hier noch ein kleiner lustiger Vergleich zwischen GoogleNow und Siri:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen