Mission One - Auf zum Mars!

Im Jahr '23: Die Mission One hat mich grade total gepackt. Es gibt soviel dazu zu erzählen, dass ich es nicht in einen einzigen Blogeintrag packen könnte. Mein großer Traum ist wahr geworden: Bewerbungen für Zivilisten für einen Marsflug. Eine Bedingung gibt es dann aber doch: Man muss unter den Mitbewerbern (mittlerweile schon über 12.000) ausgewählt werden und erhält ein One-Way-Ticket.

Die Reisenden sollen auf dem Mars leben und dort auch sterben. Für den Gedanken an mehrere Monate Schwerelosigkeit und mehrere Jahre auf einem anderen Planeten als der Erde zu leben, ein Ausserirdischer zu sein - und das ganze sogar noch mit ZUGRIFF AUF DAS IRDISCHE INTERNET(!) da das ganze ja per "Livestream" an alle Menschen da draußen gehen wird! Ja.. was ist das überhaupt für eine Frage? Gut, die Verbindung wird nicht die allerbeste sein, aber damit könnte ich durchaus leben! ;)

Mars One wird die Menschheit im Jahr 2023 definitiv zum Mars bringen, um die Grundlage einer permanenten Besiedlung zu schaffen, aus der wir florieren, lernen und wachsen werden. Ob ich nun eine Bewerbung schreibe, sollte klar sein - die Change dabei zu sein scheint gering - ist momentan aber weit höher als die Lottoquoten seitdem Lotto gespielt wurde!

Bevor die erste Crew landet, wird Mars One eine bewohnbare, dauerhafte Siedlung errichtet haben, die dafür ausgelegt ist, alle zwei Jahre neue Astronauten aufzunehmen. Hierfür hat Mars One einen präzisen, realistischen Plan entwickelt, der komplett auf vorhandenen Technologien basiert. Dieser Plan ist sowohl aus ökonomischer als auch aus logistischer Sicht durchführbar, in Bewegung gesetzt durch die Bündelung vorhandener Zulieferer und Experten der Weltraumerkundung.

Hier geht's zur Webseite!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen